BuiltWithNOF
Wissenswertes

Fachmännische
 Polstermöbel-, Teppichboden- und Teppichpflege
 heißt Sauberkeit, Hygiene und
Werterhaltung!

In jeden Teppich oder Teppichboden und selbst in Polstermöbeln sammeln sich mit der Zeit viel Staub und Schmutz. Sand und scharfkantige Teilchen haften zäh und schädigen mit jedem Schritt bzw. jeder Benutzung den Flor oder den Bezugsstoff mehr und mehr. Nur durch eine regelmäßige und fachmännische Tiefenreinigung behalten der Teppich, die Auslegeware und gepolsterte Möbelstücke ihren Wert und ihr gutes Aussehen.

Deshalb reinigt Starclean nach der Sprühextraktions - Tiefenreinigungsmethode. Das bedeutet waschen – nicht nur oberflächlich Staub saugen, shampoonieren (Teppich-/Polsterschaum) oder mit Pulver „reinigen“. Die Vorteile liegen auf der Hand:

  • Die Reinigung ist tiefenwirksam. Staub, Schmutz, Sand und scharfkantige Teilchen, die den Stoff oder den Flor mit der Zeit schädigen, werden gründlich entfernt.
     
  • Es verbleiben keine Reinigungsmittelrückstände im Stoff oder im Teppichflor, daher ist die Tiefen- (oder Grund-)reinigung absolut wiederanschmutzungsneutral.
     
  •  Da keine Rückstände bleiben, die Fasern durch die sanfte Reinigung gepflegt und der Flor aufgerichtet wird, erhöht sich die Haltbarkeit.

Teppich- und Polsterreinigung setzt dort ein,
 wo der Staubsauger aufhört:
B
eim tiefliegenden, festgetretenen oder festgesessenen Schmutz.

Spätestens alle drei Jahre, so empfehlen es Teppichboden- und Polsterhersteller, sollte dieser Schmutz mit entsprechenden Spezialgeräten mittels einer Grundreinigung entfernt werden, um die volle Lebensdauer zu gewährleisten.

Sie haben die Drei-Jahresfrist verpasst? Kein Problem – auch bei sehr viel älterem Reinigungsgut erzielt Starclean erstklassige Ergebnisse!

Fleckbehandlung

Rotwein, Wachs und Blut verursachen unangenehme Flecken, die schwierig zu entfernen sind. Von einer Eigenbehandlung ist dringend abzuraten!

Rotweinflecken können Sie mit Salz bestreuen, das schadet jedenfalls nichts. Keinesfalls mit Haushalts-Reinigungsmitteln und Schwamm oder Bürsten o.ä. behandeln, Sie schaffen es so zwar oft noch, das Rote zu entfernen, der übrig bleibende braune Fleck besteht aus Taninen (Gerbstoffen), welche die Fasern irreversibel (unumkehrbar) Um- bzw. Verfärben.

Wachsflecken bitte nicht mit Bügeleisen und Löschpapier „zu Leibe rücken“. Das verflüssigte Wachs wird dadurch so fest im Faserinneren fixiert, dass eine Entfernung praktisch unmöglich ist.

Blutflecken. Hier ist ebenfalls von Selbstreinigungsversuchen abzuraten. Der rosa Schimmer, den diese Versuche hinterlassen, ist selbst vom Fachmann nicht mehr vollständig entfernbar, weil die Substanz zu fest im Bezugs- oder Belagsmaterial fixiert („eingebrannt“) wurde.

Wundermittel, die garantiert alle Flecken entfernen, gibt es nicht! Wir raten: Finger weg von solchen Angeboten. Diese Mittel arbeiten mitunter mit Bleichen, die zwar wirklich sehr viele Flecken verschwinden lassen, leider aber die Farbe gleich mit!

Rufen Sie uns deshalb im Schadensfall an!
Bei hartnäckigen Flecken können wir sehr oft helfen!

 

[Starclean] [Wissenswertes] [Polsterreinigung] [Teppichreinigung] [Teppichbodenreinigung] [Lederreinigung] [Wir reinigen auch...] [Preise] [Impressum]
Prinzip-1 Kopie